Berechnungsverfahren


- Außer den acht verschiedenen vorhandenen Berechnungsverfahren im Programm ELPLA zur Berechnung von Fundamenten wird ein neues Verfahren "Schlaffe Platte (Verfahren 9)" hinzu gefügt. Dieses Verfahren kann für die Setzungsberechnung von schlaffen Fundamenten wie Dämmen oder direkten Lasten auf dem Boden verwendet werden.
- Es können Systeme von starren, elastischen und schlaffen Fundamenten berechnet werden.
- Es kann der Einfluss von schlaffen Nachbarfundamenten oder äußeren Lasten verschiedener Arten auf die untersuchte Platte berechnet werden. Das war bisher nur beim Einfluss von elastischen oder starren Nachbarfundamenten möglich.

- An Knoten können auch Senkfedersteifigkeiten und Drehfedersteifigkeiten für die starre Platte (Verfahren 8) eingeführt werden. Das war bisher nur für Verfahren 1 bis 7 möglich. Die Federn können auch für die Berechnung von starren Kopfplatten der pfähle verwendet werden.
- Es kann ein im ersten Rechengang unter dem Fundament auftretender negativer Sohldruck für das Verfahren 1 bis 8 eliminiert werden. Die Elimination negativer Sohldrücke war bisher nur für die Verfahren 4, 6 und 8 verfügbar (Bild B-55).

alt

Bild B-55   Elimination negativer Sohldrücke

12 Neuerungenin in ELPLA 8.0